Krasse Fehlentscheidung gegen BVB

Schiri Stark: Fieser Spitzname in Profi-Kreisen?

+
Wolfgang Stark stellte Marcel Schmelzer (l.) vom Feld

Dortmund - Die Bundesliga diskutiert über Wolfgang Stark, der am Samstag eine wenig ruhmreiche Leistung zeigte und den BVB mit auf die Verliererstraße brachte. Er soll in Profi-Kreisen einen fiesen Spitznamen tragen.

Für Wolfgang Stark war es bereits das 40. Bundesligaspiel unter Beteiligung von Borussia Dortmund - und vermutlich auch das vorerst letzte. Denn beim deutschen Meister sind sie seit Samstag nicht gut zu sprechen auf den FIFA-Referee aus Ergolding, der mit einer eklatanten Fehlentscheidung die 2: 3-Heimniederlage gegen den VfL Wolfsburg einleitete.

Fersehbilder beiwiesen eindeutig: Die Rote Karte gegen Nationalspieler Marcel Schmelzer in der 35. Minute wegen angeblichen Handspiels auf der Torlinie erwies sich als ebenso unberechtigt wie der daraus folgende Elfmeter zum 1:1. Unter dem Strich standen nach einem turbulenten Spiel insgesamt vier umstrittene Tore, bei denen auch Starks Assistenten Jan-Hendrik Salver und Mike Pickel an den Seitenlinien eine schlechte Figur machten.

Dass das Trio nach dem Schlusspfiff beim Abgang in die Kabine mit Regenschirmen vor Bierduschen und Wurfgeschossen geschützt werden musste, spricht Bände. „Es war ein klarer Fehler von mir. Das tut mir natürlich leid“, sagte Stark anschließend und erklärte: „Man muss das Ganze auch erst einmal verarbeiten. Innerlich rumort es in einem. Das muss jetzt erst mal ein, zwei Tage sacken.“

In Profi-Kreisen soll Stark wegen seines Auftretens einen wenig schmeichelhaften Spitznamen haben. "Der Imperator" werde er genannt, berichtet die SZ. Dazu erklärte er kürzlich: "Vielleicht müsste ich öfter mal ein Lächeln einstreuen."

Die seltsamsten Fußballer-Namen

Die seltsamsten Fußballer-Namen

Dass Schmelzer vermutlich freigesprochen wird und keine Sperre zu befürchten hat, dafür können sie sich in Dortmund nun nichts mehr kaufen. Fast eine Stunde in Unterzahl vermochten auch die Laufwunder des BVB nach einem Mammutprogramm in der Hinrunde nicht zu verkraften. Das Spiel kippte, und ein ungewohnt zurückhaltender Klopp meinte: „Die Rote Karte war spielentscheidend. Natürlich haben auch wir im Spiel Fehler gemacht, aber nicht den größten.“

sid

Die größten Schiri-Pannen bei WM-Turnieren

Die größten Schiri-Pannen bei WM-Turnieren

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare