Saison für Hitzlsperger vorbei

+
Thomas Hitzlsperger plagt ein kaputtes Sprunggelenk und ein angerissener Außenmeniskus.

Wolfsburg - Für Thomas Hitzlsperger vom VfL Wolfsburg ist die Bundesligasaison vorzeitig beendet. Damit muss Felix Magath beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC auf einen weiteren Spieler verzichten.

Bei einer Untersuchung in München stellte Bayerns Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt beim Mittelfeldakteur Thomas Hitzlsperger ein blockiertes Sprunggelenk und einen Anriss des Außenmeniskus fest. Der 29-Jährige ist aber nicht der einzige namhafte Ausfall bei den “Wölfen“ im Bundesliga-Spiel am Samstag (18.30 Uhr) bei Hertha BSC.

Heiße Reporterinnen: Da bleibt keine Frage offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

“Neben Thomas Hitzlsperger werden weiterhin Patrick Ochs und Chris im Kader fehlen“, berichtete VfL-Coach Felix Magath am Donnerstag. Dagegen stehe der am Vortag noch geschonte Felipe Lopes im Berliner Olympiastadion ebenso zur Verfügung wie Makoto Hasebe, ergänzte er.

Nach zehn von zwölf möglichen Punkten aus den vergangenen vier Spielen hofft Magath auf einen weiteren “Dreier“ für die nun wieder mögliche Europa-League-Qualifikation. Vor allem aber ist der Ex-Nationalspieler gespannt auf das Wiedersehen mit Otto Rehhagel. “Er ist einer der besten unseres Fachs, daher freue ich mich, ihm wieder zu begegnen“, wurde Magath auf der Club-Homepage zitiert.

dpa

Kommentare