Rummenigge hofft auf historischen Triumph

+
Karl-Heinz Rummenigge warnt vor der Favoritenrolle der Bayern im Champions-League-Finale.

München - Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erhofft im Finale der Champions League gegen den FC Chelsea einen Sieg der Superlative. Dennoch warnt er vor dem Gegner aus London.

„Das wäre historisch betrachtet der größte Triumph der Vereinsgeschichte - auch weil wir zu Hause spielen“, sagte Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, in einem Interview der „Abendzeitung“ (Dienstag).

Mit Blick auf das Finale am 19. Mai warnte Rummenigge aber erneut vor dem Gegner. „Wir werden jetzt in die Favoritenrolle gedrängt, aber dieses Chelsea erinnert mich ungemein an den FC Bayern der Saison 1975 und 1976. Da haben wir in der Liga einen schönen Mist gespielt“. Im Europa-Pokal der Landesmeister konnten die Münchner aber jubeln.

„Diese Generation - Lampard, Terry, Drogba - hat sicherlich ein Verfallsdatum. Und der Besitzer Roman Abramowitsch lechzt seit dem ersten Pfund, das er investiert hat, nach diesem Titel“, erinnerte Rummenigge an die Situation beim Gegner.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare