Rüpel-Jones entschuldigt sich bei Reus

+
Jermaine Jones hat sich für seinen Ausrutscher gegen Marco Reus entschuldigt.

Köln - Harte Schale, weicher Kern? Bundesliga-Rüpel Jermaine Jones hat sich für den Fußtritt bei Marco Reus persönlich entschuldigt. Um eine Sperre kommt der US-Boy aber vermutlich nicht rum.

Jermaine Jones vom FC Schalke 04 hat sich bei Nationalspieler Marco Reus persönlich für seinen Fußtritt im Pokal-Achtelfinale bei Borussia Mönchengladbach (1:3) entschuldigt. „Ich habe mit Marco Reus telefoniert und das Ding aus der Welt geschafft. Ich habe einen Fehler gemacht, den ich auch sehr bedauere“, twitterte der US-Nationalspieler.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Jones hatte Reus in dem Spiel vorsätzlich auf den bereits lädierten linken Fuß getreten. Der Mittelfeldspieler muss eine Sperre fürchten, da Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) die Szene nicht gesehen hatte und der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) deswegen nachträglich ein Untersuchungsverfahren eingeleitet hat. Außerdem beschäftigt der Fall auch die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach, nachdem bis Freitagmorgen gegen den Schalker Profi vier Anzeigen wegen Körperverletzung oder schwerer Körperverletzung bei der Behörde eingegangen waren.

sid

Kommentare