"Was der sagt, geht mir am A... vorbei"

"Klugscheißer": Völler wettert gegen Marcel Reif

+
Rudi Völler, Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen

Dortmund - Eine fiese Bemerkung von Sky-Reporter Marcel Reif über Bayer Leverkusen trieb Rudi Völler am Samstag derart auf die Palme, dass er einen Wutausbruch nicht mehr unterdrücken konnte.

Rudi Völler ließ mächtig Dampf ab. Unter dem Eindruck der enttäuschenden Vorstellung beim 0:3 am Samstag beim Meister Borussia Dortmund konterte der Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen die Kritik von Sky-Reporter Marcel Reif. „Was der sagt, geht mir am Arsch vorbei. Das können Sie ruhig so schreiben“, sagte der Ex-Nationalspieler den Journalisten in der Mixed Zone und ergänzte: „Dieser Klugscheißer!“

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Völler reagierte damit auf die Aussage von Reif während der Live-Übertragung, als Leverkusens Karim Bellarabi verletzt am Boden lag: „Jetzt müssen sie den Ball ins Aus spielen, das werden die Leverkusener ja wohl noch hinbekommen.“ Reif kommentierte den Wutausbruch von Völler in der Bild am Sonntag: „Das ist ein freies Land, da kann jeder seine Meinung sagen.“

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Überhaupt war Völler auch auf die Werkself nicht gut zu sprechen. „Man kann hier verlieren, aber dann bitte nach einem offenen Schlagabtausch. Nur mit fußballerischer Eleganz, das geht nicht, da muss man auch mal hinlangen“, wetterte der ehemalige Teamchef der Nationalmannschaft mit Blick auf das Auftaktspiel von Bayer in der Europa League am kommenden Donnerstag (21.05 Uhr/Sky) gegen den ukrainischen Vertreter Metalist Charkow.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare