Rote Karte provoziert? Profi verhaftet

+
Steven Jennings (r.)

Edinburgh - Der englische Fußballprofi Steve Jennings, der in der schottischen Premier League spielt, ist festgenommen worden.

Ermittlungen im Umfeld von Sportwetten hatten Unregelmäßigkeiten bei einem Spiel ergeben, in dem der Akteur eine Rote Karte gesehen hatte. Wie die schottische Liga mitteilte, wurde Jennings, Mittelfeldspieler des FC Motherwell, in seinem Haus verhaftet. Vorangegangen waren “intensive Untersuchungen“ der Wettspielkommission nach der 1:2-Heimniederlage von Motherwell gegen Hearts of Midlothian am 14. Dezember 2010. Jennings (26) war in der Partie nach 82 Minuten des Feldes verwiesen worden.

“Der schottische Fußballverband ist von der Wettspielkommission darüber informiert werden, dass Jennings von der Merseyside Polizei in Liverpool verhaftet wurde“, sagte Stewart Regan, Geschäfstführer des Verbandes. Die Untersuchungen schlössen “verschiedene andere Individuen“ außerhalb Schottlands ein, so Regan, drehten sich aber um ein schottisches Spiel.

Jennings war in der fraglichen Partie vom Platz geflogen, nachdem er eine Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters kritisiert hatte. Er hatte zuvor bereits die Gelbe Karte gesehen. Den Ermittlungen zufolge waren mehrere Wetten darauf abgegeben worden, dass es in dem Spiel eine Rote Karte geben würde. Eine der Wetten kam von einem Konto in Liverpool. Jennings war 2009 aus Tranmere, einem Team aus der Stadt Liverpool, zum FC Motherwell gewechselt.

dapd

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Kommentare