Zé Roberto setzt Karriere in der Wüste fort

+
Zé Roberto lässt seine Karriere in Katar ausklingen.

Hamburg - Der brasilianische Mittelfeldspieler Ze Roberto setzt seine Karriere nach dem Abschied vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV in Katar fort.

Der 37-Jährige unterzeichnete beim Erstligisten Al-Gharafa einen Zweijahresvertrag bis 2013. Beim HSV war dem ehemaligen Nationalspieler lediglich eine Verlängerung um weitere zwölf Monate angeboten worden. Deshalb verabschiedete sich der Ausländer mit den meisten Einsätzen in der Bundesligageschichte nach zwei Jahren aus der Hansestadt.

Ballkünstler: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Ballkünstler und ihre Namen: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Ze Roberto war 2009 vom FC Bayern zum HSV gewechselt, nachdem die Münchner ihm nur einen Einjahresvertrag angeboten hatten. In Katar ersetzt der Routinier seinen Landsmann Juninho, der künftig in seiner Heimat für Vasco da Gama aus Rio de Janeiro spielen wird.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare