Robben vor Rückkehr in die Startelf

+
Arjen Robben (r.) und Franck Ribéry könnten gegen Hoffenheim wieder gemeinsam in der Startelf wirbeln.

München - Eine Nachricht, die die Konkurrenz nicht gerade in Entzücken versetzt, die Bayern-Fans dafür umso mehr: Arjen Robben wid am Samstag gegen Hoffenheim wohl wieder in die Anfangself rücken.

Superstar Arjen Robben von Bayern München steht vor einer Rückkehr in die Startelf des Fußball-Rekordmeisters beim Auswärtsspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr/Sky und Liga total!). Trainer Jupp Heynckes wollte seine Entscheidung noch vom Abschlusstraining am Freitagnachmittag abhängig machen, kündigte aber an, dass der niederländische Nationalspieler „vielleicht von Anfang an“ spielen werde.

Robben hatte am vergangenen Samstag beim 3:0-Sieg der Bayern gegen Bayer Leverkusen nach fünf Wochen Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Wie beim 2:0 in der Champions League gegen Manchester City am Dienstag war er jedoch lediglich eingewechselt worden. Weil er gegen City erst in der 90. Minute kommen durfte, hatte Robben das Stadion frustriert und wortlos verlassen. „Er war enttäuscht, aber das ist ja auch verständlich“, sagte Heynckes dazu.

Noch nicht wieder mit dabei in Hoffenheim ist Angreifer Ivica Olic. Als Ziel für die Rückkehr des kroatischen Nationalspielers nannte Heynckes das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin nach der Länderspielpause am 15. Oktober. Ob der erkrankte Holger Badstuber die Reise in den Kraichgau würde mit antreten können, wollte Heynckes ebenfalls vom Abschlusstraining abhängig machen.

Der Coach versuchte indes, die grenzenlose Euphorie um die Münchner zu dämpfen. „Es sind erst sieben Bundesligaspiele und zwei in der Champions League gespielt. Leute, das ist noch gar nichts! Ich habe es noch nicht erlebt, dass schon nach sieben Spielen der Meister gekürt wird“, sagte er.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare