Gesampreisgeld bei 371 Millionen Euro

Rekordpreisgeld bei EM 2020: So viel bekam der Europameister noch nie

Der kommende Fußball-Europameister kann beim Turnier 2020 die Rekordprämie von 34 Millionen Euro kassieren.

Bratislava - Einen entsprechenden Beschluss des UEFA-Exekutivkomitees verkündete Generalsekretär Theodore Theodorides beim Kongress der Europäischen Fußball-Union am Montag in Bratislava. Das Gesamtpreisgeld steigt bei dem Zwölf-Gastgeber-Event auf 371 Millionen Euro. Bei der EM 2016 in Frankreich hatte die UEFA 301 Millionen Euro ausgeschüttet. Das Startgeld für alle 24 Mannschaften steigt um 1,25 Millionen Euro auf 9,25 Millionen Euro pro Team.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.