Referee-Drama schockt Liga: Die Frage nach dem Warum?

+
Warum wollte er nicht mehr leben? Schiedsrichter Babak Rafati.

Düsseldorf - Der 13. Spieltag der Bundesliga stand unter einem unglücklichen Stern. Der Selbstmordversuch von Referee Babak Rafati löste an allen Spielorten Betroffenheit aus. Jetzt bleibt die Frage nach dem Warum?

Was kann einen Menschen dazu bringen, freiwillig aus dem Leben scheiden zu wollen? Viele Fußball-Funktionäre suchten eine Erklärung in dem großen Druck, der auf den Schiedsrichtern lasten würde.

Carsten Kadach vom VfL Suderburg war über Jahre hinweg aktiver Kollege und Wegbegleiter des 41-Jährigen Babak Rafati. Am Sonntag erhob er im Gespräch mit der AZ schwere Vorwürfe gegen die Verantwortlichen beim Deutschen Fußball-Bund, die diese Entwicklung zuließen: „DFB-Präsident Theo Zwanziger ist der Hauptverantwortliche!“.

Lesen Sie hier mehr.

Kommentare