Barca siegt in Madrid

Clasico: Messi ballert Real weg

+
Lionel Messi erzielte gegen Real Madrid drei Tore.

Madrid - Der Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona hat mal wieder alle Erwartungen übertroffen. Lionel Messi ging als klarer Sieger aus dem Duell gegen Cristiano Ronaldo hervor.

Der viermalige Weltfußballer Lionel Messi hat den FC Barcelona im aufregenden 259. Clasico mit einem Dreierpack zum 4:3 (2:2)-Sieg gegen Real Madrid geführt und das Meisterrennen in Spanien wieder richtig spannend gemacht. Beim torreichsten Duell der beiden Erzrivalen seit fünf Jahren sahen die 85.454 Zuschauer im Bernabeu-Stadion drei Elfmeter und einen Platzverweis.

Karim Benzema per Doppelpack (20./24) sowie der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo (55., Foulelfmeter) waren für Real erfolgreich, nachdem Andres Iniesta (7.) Barca früh in Führung gebracht hatte. Die weiteren Treffer der Gäste gingen auf das Konto von Messi, der erst in der 42. Minute traf und dann zwei Elfmeter verwandelte (65./84). Real-Verteidiger Sergio Ramos verursachte den Strafstoß vor dem 3:3-Ausgleich und sah die Rote Karte (63.).

Barca beendete mit dem Sieg gegen Real, das Schalke 04 im Achtelfinale der Champions League ausgeschaltet hatte und nun auf Borussia Dortmund trifft, eine lange Erfolgsserie der Gastgeber. Madrid kassierte die erste Niederlage nach 31 Pflichtspielen. Außerdem verspielten die Königlichen ihr Polster an der Tabellenspitze, Lokalrivale Atletico zog durch das 2:0 (0:0) bei Betis Sevilla mit 70 Zählern gleich. Titelverteidiger Barca (69) ist weiterhin Dritter.

Bilder: Tor-Spektakel bei Real Madrid gegen Barca

Bilder: Tor-Spektakel bei Real Madrid gegen Barca

Iniesta hatte die Gäste im Bernabeu nach einem Fehler des früheren Leverkuseners Daniel Carvajal früh in Führung gebracht, dann schlug Benzema zu. Der französische Nationalspieler wurde zweimal von der rechten Seite bedient und drehte das Spiel.

Messi glich nach einem Doppelpass mit dem Brasilianer Neymar noch vor der Pause aus und ließ mit seinem 19. Treffer in einem Clasico Real-Legende Alfredo Di Stefano hinter sich. Vor dem Spiel hatten der argentinische Superstar und der heute 87-jährige Di Stefano die Rekordliste gemeinsam angeführt.

Nachdem Ronaldo Madrid per Elfmeter wieder in Führung gebracht hatte, traf auch Messi vom Punkt und löste die nächste Fußballgröße ab. Mit seinem 235. Tor in der Primera Division liegt der 26-Jährige nun vor dem Mexikaner Hugo Sanchez (234) und ist in der „ewigen“ Scorerliste Zweiter hinter Telmo Zarra (252). Später folgte Nummer 236.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare