Real mit glücklichem Sieg - Torvorlage von Özil 

+
Erst ein kluger Pass des bis dahin farblosen Mesut Özil, der Gonzalo Higuain damit das 1:1 auflegte (72.), brachte Madrid zurück ins Spiel.

Palma de Mallorca - Rekordmeister Real Madrid hat auf Mallorca mit einer gehörigen Portion Glück einen Rückschlag im Kampf um den spanischen Fußball-Titel verhindert.

Im Duell der Königlichen bei RCD Mallorca kamen die Madrilenen mit dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil zu einem schmeichelhaften 2:1 (0:1)-Erfolg und bauten an der Tabellenspitze ihren Vorsprung auf Titelverteidiger FC Barcelona vorübergehend auf acht Punkte aus. Real stellte mit jetzt 63 Toren bereits am vorletzten Hinrundenspieltag einen Rekord für eine Halbserie in Spanien auf.

Erzrivale Barca spielt erst am Sonntagabend zu Hause gegen Betis Sevilla, bevor es am kommenden Mittwoch im Viertelfinalhinspiel des Königspokals zum zweiten Clasico gegen Barcelona in dieser Saison kommt.

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Nach einer zunächst über weite Strecken schwachen Vorstellung lag Real durch ein Tor von Tomer Hemed (39.) lange Zeit 0:1 zurück und hatte noch Glück, dass der Schiedsrichter einem zweiten Treffer der Mallorquiner wegen einer angeblichen Abseitsposition die Anerkennung versagte (58.). Erst ein kluger Pass des bis dahin farblosen Özil, der Gonzalo Higuain damit das 1:1 auflegte (72.), brachte Madrid zurück ins Spiel. Nach einem Lattenschuss von Cristiano Ronaldo war es schließlich Jose Callejon, der in der 84. Minute den Siegtreffer erzielte. Danach hatte Real noch einmal Glück, dass der Schiedsrichter bei einem klaren Handspiel von Weltmeister Sergio Ramos nicht auf Elfmeter entschied.

Özil spielte 90 Minuten durch, der frühere Dortmunder Nuri Sahin saß nur auf der Bank. Sami Khedira fehlte wegen seiner Knöchelverletzung.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare