Real und Barca marschieren nicht voran

+
Der FC Barcelona holte beim FC Valencia einen wertvollen Punkt.

Madrid - Entgegen der allgemeinen Erwartung scheint sich die spanische Primera Division nicht allein zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid zu entscheiden. Die beiden Giganten haben schon Punkte abgegeben als erwartet.

Keine Siege für den FC Barcelona und Real Madrid am 5. Spieltag der Primera Division: Ohne den gesperrten Sami Khedira, aber mit Mesut Özil in der Startformation musste der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid am Mittwoch beim 0:0 im Auswärtsspiel bei Racing Santander einen Dämpfer hinnehmen. Meister FC Barcelona kam ebenfalls nicht über ein Remis hinaus. Neuzugang Cesc Fabregas rettete Barcelona mit seinem Treffer 13 Minuten vor dem Schlusspfiff noch ein 2:2 (1:2) beim Tabellenführer FC Valencia. Damit stehen die beiden Erzrivalen in der Tabelle punktgleich auf Platz sechs (Barcelona) und sieben (Real).

Real tat in der ersten Halbzeit gegen tief stehende Gäste schwer und kam kaum zu Torchancen. Die größte hatte noch Cristiano Ronaldo kurz vor dem Pausenpfiff, als er bei einer Volleyabnahme wenige Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig traf. In der zweiten Hälfte konnte sich das Team von Startrainer Jose Mourinho bei Iker Casillas bedanken, dass es nicht in Rückstand geriet. Der Torhüter parierte einen Drehschuss von Oscar Serrano glänzend. Auch in der Folgezeit enttäuschten die Madrilenen, bei denen der blasse Özil in der 68. Minute ausgewechselt wurde.

Barcelona geriet bereits nach zwölf Minuten in Rückstand, als Eric Abidal bei einem Klärungsversuch den Ball unfreiwillig ins eigene Tor lenkte. Nur 120 Sekunden später gelang Pedro nach Vorarbeit von Weltfußballer Lionel Messi jedoch der Ausgleich. In der 23. Minute landete nach einem beherzten Flankenlauf von Jeremy Mathieu der Ball bei Pablo Hernandez, der aus zwölf Metern zur Führung für Valencia einnetzte. Doch Fabregas (77.), der zu Beginn der Saison vom Premier-League-Klub FC Arsenal zurück zum Champions-League-Sieger wechselte, verhinderte mit dem verdienten Ausgleichstreffer den fünften Saisonsieg für die Gastgeber. In der Nachspielzeit sah Valencias Jordi Alba die Rote Karte.

ap

Kommentare