DFB reagiert auf Klopp-Kritik

Frankfurt/Main - Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat mit seiner Forderung nach einer obligatorischen Rasenheizung bei Pflichtspielen im Winter Gehör beim DFB gefunden.

“Wir haben das beim DFB auch schon diskutiert. Wenn der Rahmenterminplan die Viertelfinalspiele nur im Februar zulässt, müssen wir über eine Änderung der Durchführungsbestimmungen nachdenken“, sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach der “Bild“-Zeitung (Donnerstag).

"Panzertyp mit Shakira-Ar...backen": Die Sport-Sprüche des Jahres 2011

"Panzertyp mit Shakira-Ar...backen": Die Sport-Sprüche des Jahres 2011

Klopp hatte nach dem 4:0 des BVB beim Regionalligisten Holstein Kiel die irregulären Platzverhältnisse beklagt und den DFB in die Pflicht genommen. “Die Verletzungsgefahr war zu groß. Wenn es keine Rasenheizung gibt, muss eben woanders gespielt werden“, forderte Klopp. Niersbach, der am 2. März zum neuen DFB-Präsidenten gekürt werden soll, zeigte sich einsichtig: “Ich halte das für ein ernsthaftes Argument der Dortmunder.“

dpa

Rubriklistenbild: © Getty

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare