Raul: Entscheidung steht bevor

+
Bleibt Raul (l.) dem FC Schalke 04 treu?

Gelsenkirchen - Die Verhandlungen zwischen Schalke 04 und Top-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar über eine Vertragsverlängerung haben begonnen. Bei Raul steht eine Entscheidung schon bevor.

Schalkes Sportdirektor Horst Heldt bestätigte, dass Gespräche über eine Huntelaar-Verlängerung aufgenommen wurden. „Wir hatten ein angenehmes Gespräch mit seinem Berater. Wir haben ihm gesagt, dass wir sehr gerne verlängern würden und es unser Wunsch ist, noch in dieser Saison Klarheit zu haben“, sagte Heldt am Donnerstag: „Wir haben unsere Wünsche platziert und sind nicht auf komplette Ablehnung gestoßen. Wir sind aber noch nicht ans Eingemachte gegangen.“

Der niederländische Nationalstürmer, der in der laufenden Saison in 34 Spielen 33 Tore erzielt hat, besitzt auf Schalke einen Vertrag bis 2013, kann im Sommer aber angeblich für eine festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro wechseln. Angebote anderer Klubs liegen laut Heldt nicht vor: „Bei mir hat noch niemand angefragt.“

Der Sportdirektor glaubt auch nicht, dass es für Huntelaar „das alles Entscheidende sein wird, dass wir in der kommenden Saison in der Champions League spielen werden“.

Im Fall von Weltstar Raul solle noch im März eine Entscheidung fallen, sagte Heldt. Der Vertrag des Rekord-Torschützen der Champions League läuft Ende der Saison aus. Schalke würde mit dem Spanier gerne um ein Jahr verlängern, Raul bevorzugt einen neuen Zweijahresvertrag.

"Beziehungsstatus: Hans Sarpei" - Die coolsten Sprüche über den Chuck Norris des Fußballs

"Beziehungsstatus: Hans Sarpei" - Die coolsten Sprüche über den Chuck Norris des Fußballs

Im Falle eines Sieges am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) gegen Bayer Leverkusen würde der Vorsprung auf den Verfolger auf 13 Punkte anwachsen - was Heldt die Planungen aber angeblich nicht erleichtert. „Ein Sieg wäre ein großer Schritt nach vorne, aber meine Planungen laufen unabhängig davon“, sagte Heldt. Er könne nicht mit einer Teilnahme an der Champions League planen, „denn wenn wir nicht Dritter werden, müssen wir in die Qualifikation. Meine Planungen laufen unabhängig davon.“

Zudem kündigte Heldt Gespräche mit Torhüter Timo Hildebrand an, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft. Der ehemalige Nationaltorwart ist nach den Verletzungen von Ralf Fährmann und Lars Unnerstall derzeit Schalkes Nummer eins. Heldt: „Wir werden mit drei Torhütern in die kommende Saison gehen. Ich weiß noch nicht, ob Hildebrand dabei sein wird.“

sid

Kommentare