Rangnick muss sich gedulden

+
Ralf Rangnick war zuletzt Trainer von Schalke 04.

London - Ralf Rangnick ist beim englischen Erstligisten West Bromwich Albion offenbar trotz Gesprächen nicht die erste Wahl für die Besetzung des Trainer-Postens.

Informationen der Birmingham Mail zufolge soll West Brom am Wochenende nochmals vergeblich versucht haben, den irischen Ex-Nationalspieler Chris Hughton vom benachbarten Zweitligisten Birmingham City freizukaufen. Allerdings scheiterten die Bemühungen der „Drosseln“ am Widerstand von Birminghams Vereinsspitze, die Hughton unbedingt halten will.

Vor den neuerlichen Gesprächen in Bezug auf Hughton hatten am vergangenen Wochenende viele Anzeichen für ein Rangnick-Engagement beim Tabellenzehnten der abgelaufenen Premier-League-Saison gesprochen. Rangnicks Berater Oliver Mintzlaff bestätigte auch Kontakte zwischen dem Coach und West Brom, das bereits in der vergangenen Woche erstmals einen Korb von Birmingham bekommen hatte.

Die „Drosseln“ suchen einen Nachfolger für Roy Hodgson, der im Mai den Posten des englischen Teammanagers übernommen hatte. Neben Hughton und Rangnick war auch Claudio Ranieri vor seiner Verpflichtung durch den AS Monaco als Kandidat im Gespräch gewesen.

Rangnick hatte im September 2011 bei Bundesligist Schalke 04 wegen Erschöpfungszuständen seinen Rücktritt erklärt. Im Falle einer Einigung mit West Brom wäre der Schwabe der erste deutsche Trainer im Oberhaus des Fußball-Mutterlandes England.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare