Ralf Rangnick erwartet zweites Hoffenheim

Aufstieg von RB Leipzig nur Frage der Zeit

+
Ralf Rangnick will mit RB Leipzig den zweiten finanzstarken Club aus dem Amateurbereich ins Fußball-Oberhaus führen.

Berlin - Für Red Bull-Sportdirektor Ralf Rangnick ist der Aufstieg von RB Leipzig in die Bundesliga nur eine Frage der Zeit. “Was in Hoffenheim möglich war, ist auch hier möglich.“

Das sagte der frühere Trainer von 1899 Hoffenheim und des FC Schalke 04 in einem Interview der “Welt am Sonntag“. “Wenn wir an den richtigen Dingen gemeinsam arbeiten, dann ist es für mich keine Frage, ob Leipzig in der Bundesliga spielen wird, sondern nur wann. Wir müssen aber einen Schritt nach dem anderen machen.“

Der 54-jährige Rangnick, der im September 2011 das Traineramt in Schalke wegen einer Burnout-Erkrankung aufgegeben hatte, ist in dieser Saison für Viertligist RB Leipzig und Österreichs Meister Red Bull Salzburg sportlich verantwortlich. Den Job als Trainer strebt Rangnick dabei nicht an, betont jedoch: “Ich möchte aber nicht ausschließen, dass ich irgendwann wieder als Trainer arbeiten werde.“

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare