Pyrotechnik: HSV muss zahlen

Hamburg - Der Bundesligist Hamburger SV wird wegen seiner Fans zur Kasse gebeten. Im Spiel gegen Hertha BSC Berlin wurden im Fanblock Knallkörper gezündet.

Hamburg, 14. Februar (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat gegen den Bundesligisten Hamburger SV eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro verhängt. Grund dafür ist das Zünden von Knallkörpern im Hamburger Block beim Spiel gegen Hertha BSC Berlin. Zudem wurden vor Beginn der zweiten Halbzeit im Spiel gegen Bayern München mehrere bengalische Feuer abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

SID

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare