PSG-Coach: Lob für Reus, Müller und Kroos

+
Carlo Ancelotti

Berlin - Erfolgstrainer Carlo Ancelotti ist von der Fußball- Bundesliga und ihren Jungstars beeindruckt. Er liebäugelt nicht nur mit Marco Reus, sondern auch mit zwei Bayern-Stars.

Vor allem Marco Reus hat es dem Coach von Paris St. Germain angetan. “Ein außergewöhnlicher Fußballer, bei dem mir das Herz aufgeht“, sagte der Italiener im Interview des Fachmagazins “Kicker“ (Montag) über den Profi von Borussia Mönchengladbach. “Auch Müller und Kroos sind fantastisch, aber die wird Bayern sicher nicht hergeben. In Deutschland gibt es eine Menge ausgezeichneter Spieler“, lobte Ancelotti. Der 52-Jährige gewann als Spieler mit dem AC Mailand zweimal den Europapokal der Landesmeister (1989, 1990) und wiederholte das Kunststück mit Milan als Trainer in der Champions League (2003, 2007).

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Die positive Entwicklung im deutschen Vereinsfußball hat Ancelotti genau beobachtet. “Die Bundesliga hat in den letzten Jahren schwindelerregend zugelegt - vor allem in Sachen Atmosphäre und Spektakel“, befand er und lobte auch das Team von Bundestrainer Joachim Löw in höchsten Tönen: “Die Nationalelf spielt unter Löw Zuckerfußball.“

Das Geld für Stars wie Reus oder Thomas Müller stünde dem Paris-Coach zur Verfügung. Der reiche Scheich Nasser Al-Khelaifi will als Präsident den französischen Pokalsieger an die europäische Spitze führen. Der Katarer investiert über 100 Millionen Euro in PSG. Mit dem neureichen englischen Premier-League-Club Manchester City möchte der frühere Chelsea-Trainer seinen aktuellen Arbeitgeber aber nicht vergleichen. “Dort kamen Spieler wie eine Lawine, hier wird investiert, aber mit Bedacht, ohne das Geld zu verschwenden.“

al.

Kommentare