Real mit Kantersieg - Barcelona lässt Federn

+
Zäher Kampf: Cesc Fabregas (r.) vom FC Barcelona im Duell mit Athletic Bilbaos Iker Muniain.

Barcelona - Real Madrid ließ beim Duell mit CA Osasuna nichts anbrennen und feierte einen Kantersieg. Der FC Barcelona dagegen stolperte bei Athletic Bilbao und kam erst in der Nachspielzeit zu einem Punkt.

Überraschung in der spanischen Primera Division: Der FC Barcelona hatte im Duell mit Athletic Bilbao arge Probleme und schaffte gegen die Basken am Sonntagabend erst in der letzten Minute ein 2:2 (1:1)-Unentschieden. Ander Herrera hatte Bilbao in der 20. Minute in Führung geschossen, nur wenig später glich Cesc Fabregas für den amtierenden Meister aus (24.). Kurz vor Schluss lenkte Pique einen Eckball ins eigene Tor (80.), bevor Lionel Messi dem Vorzeigeclub in der Nachspielzeit wenigstens noch einen Zähler rettete. Der Rückstand auf Tabellenführer Real Madrid wuchs indes auf mittlerweile drei Zähler an.

Am Mittag hatte Rekordmeister Real Madrid seine Position an der Tabellenspitze eindrucksvoll verteidigt. Das Team von Trainer Jose Mourinho demontierte CA Osasuna mit 7:1 (3:1). Cristiano Ronaldo schaffte seinen vierten Dreierpack der Saison (23., 54., 58.), die weiteren Treffer für Real erzielten Pepe (34.), Gonzalo Higuain (40.) und Karim Benzema (63., 81.). Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Ibrahima Balde (30.) gesorgt. Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira standen in der Startelf und zeigten starke Leistungen, in der 67. Minute wurden beide ausgewechselt. Für Khedira kam der Ex-Dortmunder Nuri Sahin nach langer Verletzung zu seinem ersten Einsatz für die Königlichen.

Villarreal kommt nicht in Fahrt

Bayern Münchens spanischer Gruppengegner in der Champions League kommt auch in der heimischen Liga nicht in Fahrt. Am elften Spieltag musste sich der FC Villarreal mit einem 0:0 bei Espanyol Barcelona begnügen und liegt mit erst zwei Siegen weiterhin nur auf Rang 13 der Primera Division. Aufsteiger Rayo Vallecano kletterte am Sonntagabend hingegen durch einen 4:0 (1:0)-Heimsieg gegen Real Sociedad in die obere Tabellenhälfte. Die Torschützen waren Piti (12., Elfmeter), Michu (49., 62.) und Roberto Trashorras (73.).

Am Nachmittag trennten sich Aufsteiger FC Granada und Racing Santander torlos, keinen Gewinner gab es auch beim 2:2 (1:2) im anderen Kellerduell zwischen Real Saragossa und Sporting Gijon. Alberto Botia (28.) hatte Saragossa durch ein Eigentor in Führung gebracht, ehe David Barral (30., 44.) noch vor der Pause das Spiel drehte. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit schaffte Helder Postiga das glückliche 2:2 für die Gastgeber.

Verfolger Sevilla und Malaga nur mit torlosen Unentschieden

Die vermeintlichen Spitzenteams, der Tabellenfünfte FC Sevilla (auf Mallorca) und der Sechste Malaga (bei Betis Sevilla) hatten sich bereits am Samstagabend jeweils mit einem torlosen Remis zufriedengeben müssen und verloren dadurch weiter an Boden. Einzig der FC Valencia kann den beiden Topklubs derzeit folgen. Im Verfolgerduell bei UD Levante gewann der Champions-League-Gegner von Bayer Leverkusen mit 2:0 (1:0) und verdrängte das Überraschungsteam durch den Sieg im direkten Aufeinandertreffen damit von Rang Drei.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare