Chelsea entgeht Blamage

+
Chelseas Neuzugang Eden Hazard feiert seine Vorlage zu Ivanovic' Tor.

London - Ein furioser Endspurt hat Champions-League-Sieger FC Chelsea in der englischen Premier League vor einer Blamage gegen Aufsteiger FC Reading bewahrt.

Die Londoner mussten am Mittwochabend lange um den 4:2 (1:2)-Heimsieg gegen den couragierten Neuling zittern. Bis zur 69. Minute führten die Gäste an der Stamford Bridge sogar mit 2:1 - eine Sensation lag in der Luft. Doch Gary Cahill mit dem späten Ausgleich, Fernando Torres (81.) und Branislav Ivanovic (90.+5) erlösten den Meisterschafts-Sechsten des Vorjahres.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Frank Lampard hatte die Gastgeber per Foulelfmeter in der 18. Minute standesgemäß in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich durch den früheren Stuttgarter Bundesliga-Profi Pawel Pogrebnjak (25.) brachte Danny Guthrie den FC Reading überraschend in Führung (29.).

Marko Marin fehlte im Chelsea-Kader wie im Auftaktspiel wegen einer Oberschenkelverletzung. Mit sechs Punkten übernahm die Mannschaft von Trainer Roberto di Matteo die Tabellenführung in der Premier League.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare