Chelsea entgeht Blamage

+
Chelseas Neuzugang Eden Hazard feiert seine Vorlage zu Ivanovic' Tor.

London - Ein furioser Endspurt hat Champions-League-Sieger FC Chelsea in der englischen Premier League vor einer Blamage gegen Aufsteiger FC Reading bewahrt.

Die Londoner mussten am Mittwochabend lange um den 4:2 (1:2)-Heimsieg gegen den couragierten Neuling zittern. Bis zur 69. Minute führten die Gäste an der Stamford Bridge sogar mit 2:1 - eine Sensation lag in der Luft. Doch Gary Cahill mit dem späten Ausgleich, Fernando Torres (81.) und Branislav Ivanovic (90.+5) erlösten den Meisterschafts-Sechsten des Vorjahres.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Frank Lampard hatte die Gastgeber per Foulelfmeter in der 18. Minute standesgemäß in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich durch den früheren Stuttgarter Bundesliga-Profi Pawel Pogrebnjak (25.) brachte Danny Guthrie den FC Reading überraschend in Führung (29.).

Marko Marin fehlte im Chelsea-Kader wie im Auftaktspiel wegen einer Oberschenkelverletzung. Mit sechs Punkten übernahm die Mannschaft von Trainer Roberto di Matteo die Tabellenführung in der Premier League.

dpa

Kommentare