Polizei stoppt rollende Kuh auf dem Weg zur Frauen-WM

Korschenbroich/Neuss - Eine Polizeistreife hat in der Nacht zum Mittwoch im niederrheinischen Korschenbroich eine rollende Kuh in den Nationalfarben gestoppt.

Der Anfangsverdacht eines Viehdiebstahls habe sich aber nicht bestätigt, denn die schwarz-rot-goldene Kuh habe sich schnell als Attrappe entpuppt, berichtete die Polizei in Neuss. Das Vehikel war auf dem Weg zum Halbfinale der Frauenfußball-WM in Mönchengladbach, um dort für fairen Milchhandel zu werben. Der Bauer, der das falsche Milchvieh im Schlepptau hatte, sei der rechtmäßige Besitzer gewesen.

So sexy ist die Frauen-WM

So sexy war die Frauen-WM

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare