Poldi glaubt trotz Chaos an Klassenerhalt

+
Hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben: Köln-Star Lukas Podolski.

Köln - Lukas Podolski vom Bundesligisten 1. FC Köln glaubt trotz anhaltender Unruhe und des Abrutschens auf den Relegationsrang 16 an den Klassenerhalt.

„Wir als Mannschaft sind stark genug, um da rauszukommen“, sagte der Nationalspieler dem Kölner Express. Vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 am Dienstag (20.00 Uhr/Sky und Liga total!) äußerte sich Podolski ablehnend über die Diskussionen um Vorfälle außerhalb des Platzes.

„Es hilft jetzt keinem hier, das Team und den Verein in den Dreck zu ziehen. Es geht jetzt darum, in der Liga zu bleiben“, sagte der Stürmer: „Es ist viel passiert, aber es geht um viel mehr: Der FC muss erstklassig bleiben.“ Nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen (1:1) hatte FC-Profi Slawomir Peszko für Unruhe gesorgt. Der Pole verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam, nachdem er in alkoholisiertem Zustand in einem Taxi randaliert hatte.

„Peszko hat sich entschuldigt. Er hat sich hier noch nie etwas zuschulden kommen lassen. Ich denke, man sollte das Thema jetzt ruhen lassen“, sagte Podolski.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare