Podolski: Köln erteilt Galatasaray eine Absage

+
Wird dem 1. FC Köln erhalten bleiben: Lukas Podolski

Köln - Prinz Poldi wird dem 1. FC Köln erhalten bleiben. Die Geißböcke haben einen Wechsel zum türkischen Spitzenklub Galatasaray kategorisch abgelehnt.

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat nach einer offiziellen Anfrage des türkischen Traditionsklub Galatasaray Istanbul einen Wechsel von Nationalspieler Lukas Podolski nochmals kategorisch ausgeschlossen. “Der Club hat umgehend reagiert und entsprechend der Äußerungen verschiedener Verantwortlicher vom Wochenende erklärt, kein Interesse an Gesprächen über einen Wechsel zu haben. Der 1. FC Köln geht weiter fest davon aus, dass Lukas Podolski als wichtiger Offensivspieler seinen Vertrag mit dem Club erfüllt“, teilte der FC am Montag mit.

Prost! Die Bierpreistabelle der Bundesliga

Prost! Die Bierpreis-Tabelle der Bundesliga-Clubs

Am Wochenende hatten bereits türkische Medien berichtet, dass der 17-malige Meister Podolski an den Bosporus holen will. Demnach sei Galatasaray bereit gewesen, einen Ablösesumme von rund neun Millionen Euro zu zahlen. Podolski sollte 3,4 Millionen Euro in Istanbul verdienen. Kölns Sportdirektor Volker Finke hatte aber schon am Sonntag betont, dass es keine Schmerzgrenze geben werde und dass ein Wechsel ausgeschlossen sei.

dapd

Kommentare