Aus Koma erwacht

Poldi "so glücklich" über Schumacher-Nachricht

+
Lukas Podolski hatte am Wochenende Schumacher noch gute Besserung gewünscht.

Salvador - Lukas Podolski ist erleichtert und froh, dass Michael Schumacher nicht mehr im Koma liegt.

„Was für großartige Nachrichten!!! Gute Besserung Schumi!!! Ich war so glücklich, als ich davon hörte“, twitterte der Nationalspieler am Montag um 6.49 Uhr Ortszeit in Salvador da Bahia, nur Minuten nach Bekanntwerden der Nachricht.

Erst am Samstag hatte Podolski im Namen des Nationalteams in einer persönlichen Erklärung seinen „guten Freund“ Schumacher und dessen Familie gegrüßt und viel Kraft gewünscht. „Wenn wir den Titel gewinnen sollten, wäre das ein Stück, womit man ihm eine Freude machen kann.“

"Wir sind bei dir"

Nach Angaben von Schumachers Managerin Sabine Kehm liegt der 45-Jährige nicht mehr im Koma und hat das Krankenhaus in Grenoble verlassen. Schumacher hatte sich am 29. Dezember 2013 bei einem Skiunfall in den französischen Alpen schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Podolski kennt den Formel-1-Rekordweltmeister aus seiner Zeit beim 1. FC Köln. Der 29-Jährige hatte bereits im englischen Pokalfinale mit dem FC Arsenal vor einem Monat seine Verbundenheit mit Schumacher demonstriert. Er spielte mit Schuhen, auf denen „Wir sind bei dir“ und „Keep fighting“ (Kämpfe weiter) stand.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare