Pizarro denkt an Wechsel zu Inter - Allofs blockt

+
Claudio Pizarro.

Bremen - Torjäger Claudio Pizarro von Werder Bremen scheint einen Wechsel bereits in der Winterpause forcieren zu wollen. Der Peruaner will zu Inter Mailand. Manager Klaus Allofs blockt.

“Wenn etwas Gutes kommt, dann muss ich überlegen“, sagte der peruanische Fußballprofi am Dienstag nach dem Training und bestätigte damit einen Bericht von “Welt Online“. “Ich habe immer gesagt, dass man alles überprüfen muss und nichts ausschließen darf.“ Mit elf Toren und fünf Vorlagen ist er der wichtigste Offensivspieler des Bundesligisten. Der mit einer Option versehene Vertrag bei Werder läuft Ende der Saison aus.

Goldener Schuh: Europas Toptorschützen der Saison 2010/2011

Goldener Schuh: Europas Top-Torschützen der Saison 2010/2011

“Im Moment gibt es keine Anfragen“, sagte Pizarro zu Gerüchten über erste Offerten von Inter Mailand. “Wenn eine kommt, bin ich offen dafür.“ Werder-Clubchef Klaus Allofs würde einem möglichen Wechsel in der Winterpause allerdings nicht zustimmen: “Das kann ich komplett ausschließen“, sagte er. Es gebe keine Interessenten.

Bereits vor zwei Wochen hatte Pizarro für Wirbel in Bremen gesorgt. Auslöser waren unterschiedliche Angaben über die Schwere seiner Innenbandverletzung und die Länge der notwendigen Pause. Nach zehn Tagen Trainingsunterbrechung hatte der 33-Jährige am Samstag wieder gespielt - gegen seinen Ex-Club FC Bayern.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare