Philipp Tschauner nach OP guter Dinge

+
Philipp Tschauner.

Hamburg - Torwart Philipp Tschauner vom Zweitligisten FC St. Pauli ist erfolgreich an seiner verletzten rechten Schulter operiert worden.

 „Es geht mir den Umständen entsprechend gut“, sagte Tschauner, „die Operation ist gut verlaufen - es sind keine Komplikationen aufgetreten.“ Allerdings habe er in der Nacht „starke Schmerzen“ gehabt.

Am Donnerstag kann Tschauner, der am Montag während der Partie gegen Eintracht Frankfurt (2:0) eine Schultereckgelenksprengung und einen doppelten Bänderriss erlitt, das Krankenhaus verlassen. Wie lange Tschauner ausfällt und ob der Kiez-Klub in der Winterpause einen weiteren Torwart verpflichtet, ist noch unklar. Ersatzkeeper Benedikt Pliquett hatte bei seinen bisherigen Einsätzen nicht immer überzeugen können.

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

sid

Kommentare