Warum er ins Visier geriet

Pele stand unter Militär-Beobachtung

+
Der Fußballstar Pele geriet in das Visier des brasilianischen Militärregimes.

Sao Paulo/Brasilien - Die brasilianische Fußball-Legende Pele stand unter Beobachtung des Militärregimes in seinem Heimatland. Offenbar kam es sogar zu mehreren Angriffen auf den Volkshelden.

Aus am Montag veröffentlichten Akten der Regierung des Staats Sao Paulo geht hervor, dass die Aktivitäten des Volkshelden protokolliert und sogar mehrere Zwischenfälle provoziert wurden - darunter einige Angriffe auf Peles Haus in der Stadt Santos. Brasilien wurde von 1964 bis 1985 von einem Militärregime regiert, das einen umfangreichen Überwachungsapparat betrieb.

Pele soll damals unter anderem in das Visier der Regierung geraten sein, weil ihm angeblich ein Manifest zugespielt wurde, in dem er gebeten wurde, seinen Einfluss für die Freilassung politischer Gefangener geltend zu machen.

AP

Ballkünstler und ihre Namen: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Ballkünstler und ihre Namen: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Mehr zum Thema

Kommentare