Ups! Özil von Paparazzo ertappt

+
Mesut Özil am Steuer (Archivfoto) - inzwischen fährt er Ferrari

Madrid - Mesut Özil ist mit Fotos in einer spanischen Zeitung gelandet, die er dort nicht gerade von sich sehen wollte. Der Vorfall ist ihm womöglich recht peinlich.

Mesut Özil (23) ist in seiner spanischen Wahlheimat in die Paparazzi-Falle geraten. Özil wurde von einem Fotografen der Sporttageszeitung Marca abgelichtet, als er beim Shopping in Madrids Nobelbezirk Salamanca seinen nagelneuen Ferrari 458 (570 PS, Listenpreis ohne Extras rund 200.000 Euro) im Halteverbot absetzte.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Die Bilder auf Marcamotor.com

Sogleich war ein fleißiger Ordnungshüter zur Stelle, der dem schwarzen Gefährt mit dem Gelsenkirchener Kennzeichen GE-MO ***8 eine Knolle verpasste. Bei einem Jahressalär von rund fünf Millionen Euro dürfte Özil dies aber gerade eben noch verschmerzen können.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare