Pause für Uchida nach Gehirnerschütterung

+
Atsuto Uchida hat sich beim Spiel gegen Borussia Mönchengladbach eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Mönchengladbach - Fußballprofi Atsuto Uchida vom FC Schalke 04 hat beim Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach eine Gehirnerschütterung erlitten und muss eine Trainingspause einlegen.

Dies bestätigte der Bundesligaclub am Samstag. Uchida war am Abend zuvor in der ersten Halbzeit bei einem Zusammenprall mit Borussias Kapitän Filip Daems vom Knie am Kopf getroffen worden und musste noch während der Partie zur Untersuchung ins Krankenhaus. „Das tut mir sehr leid, ich wollte ihn nicht verletzen“, sagte Daems, der nach der 0:1-Niederlage der Borussen in die Schalker Kabine gekommen war und sich nach dem Japaner erkundigt hatte.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare