Trainer Ancelotti ist "total dafür"

Bankdrücker Beckham will in Paris bleiben

+
David Beckham (l.) im Zweikampf mit Montpelliers Bryan Dabo.

Paris - Zwar sitzt er zumeist nur auf der Reservebank, doch Superstar David Beckham hat angedeutet, dass er über das Saisonende hinaus bei Paris Saint-Germain bleiben möchte.

David Beckham von Paris St. Germain hat vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Barcelona am Dienstag (2. April, 20.45 Uhr) durchblicken lassen, er könne sich ein weiteres Jahr beim französischen Topklub vorstellen. "Wer möchte nicht bei so einem Verein bleiben? Es ist schön, dass sie zu mir halten wollen", sagte der ehemalige Kapitän der englischen Fußball-Nationamannschaft der Sporttageszeitung L'Equipe nach dem 1:0-Erfolg gegen HSC Montpellier am Freitag.

Die Geldrangliste des Sports 2012

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

"Diese Entscheidung fällen Klub, Spieler und Trainer gemeinsam, ich bin total dafür", hatte Trainer Carlo Ancelotti zuvor zu einer Vertragsverlängerung des 37-Jährigen über die Saison hinaus gesagt. Beckhams Halbjahresvertrag endet im Sommer, Stammspieler ist der 37-Jährige beim Champions League-Viertelfinalisten nicht. Auch gegen Montpellier saß Beckham 90 Minuten lang auf der Bank.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare