PSG holt Talent für 43 Millionen Euro

+
Lucas Moura

Paris - Paris Saint-Germain setzt seine kostspielige Einkaufstour fort. Für 43 Millionen Euro verpflichtet der französische Erstligist zum 1. Januar 2013 ein brasilianisches Mittelfeldtalent.

Lucas Moura kommt vom FC São Paulo. Der teuerste Transfer in der Geschichte des brasilianischen Fußballs wurde von beiden Vereinen am späten Mittwochabend bestätigt.

Bei den Olympischen Spielen in London spielt Lucas Rodrigues Moura Da Silva mit Brasilien gegen Mexiko am Samstag, zwei Tage vor seinem 20. Geburtstag, um Gold. An dem 15-fachen Nationalspieler (ein Tor), der für São Paulo in 104 Begegnungen 26 Treffer erzielte, waren auch Manchester United und Inter Mailand dran.

São Paulos Vizepräsident João Paulo de Jesus Lopes erklärte, der von einer Investorengruppe aus Katar geführte PSG habe 108 Millionen Reais (43 Mio Euro) „in bar“ bezahlt. Der bisherige Transferrekord war in Brasilien Ende Juli aufgestellt worden, als Champions-League-Sieger Chelsea sich den Spielmacher der Olympia-Elf, Oscar (20) von Internacional Porto Alegre, für 32 Millionen Euro schnappte.

Nach Angaben von PSG unterschrieb Lucas in Paris einen Vertrag über viereinhalb Jahre bis Juni 2017. Der französische Hauptstadtverein hatte vor der an diesem Wochenende beginnenden Ligasaison unter anderen den schwedischen Starstürmer Zlatan Ibrahimovic und Lucas' Landsmann Thiago Silva unter Vertrag genommen. Mit dem Transfer von Lucas haben die Pariser in diesem Sommer ohne Boni bereits 142 Millionen Euro für Verstärkungen ausgegeben.

dpa

Kommentare