"Papa hat böse Aua"

+
Sebastian Kehl wird vom Spielfeld getragen

Dortmund - Sebastian Kehl (31), Fußballprofi in Diensten des deutschen Meisters Borussia Dortmund, bekam zu Hause nicht die gewünschte Anteilnahme.

Nach seiner starken Gesichtsprellung mit Bluterguss unterm Auge reagierten die beiden Kinder des Borussia-Kapitäns alles andere als erschrocken. „Papa hat böse Aua“, kam als Kommentar. „Die Verletzung wurde zur Kenntnis genommen. Ich hätte mir mehr Anteilnahme gewünscht“, sagte Kehl der WAZ.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare