Ohne Klose läuft's nicht

+
Zürichs Alexandre Alphonse (l.) im Zweikampf mit Lazios Matuzalem

Köln - Ohne den geschonten Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose kommt Lazio Rom in der Europa League nicht in Schwung. Ein deutscher Ex-Nationalspieler hatte indes Grund zum Jubeln.

Vier Tage nach Kloses Siegtor zum 2: 1-Erfolg im römischen Stadtderby gegen AS kam Lazio beim FC Zürich nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und liegt in der Gruppe D punktgleich mit dem FC Vaslui und den Schweizern (alle 2 Zähler) hinter dem souveränen Tabellenführer Sporting Lissabon (9) gleichauf.

Stoke City mit Ex-Nationalspieler Robert Huth verteidigte derweil die Tabellenführung in der Gruppe E durch einen souveränen 3:0 (3:0)-Erfolg gegen Maccabi Tel Aviv erfolgreich. Stoke führt mit sieben Punkten vor Dynamo Kiew (5). Kiew besiegte den türkischen Pokalsieger Besiktas Istanbul (3) mit den Ex-Nationalspielern Roberto Hilbert und Fabian Ernst mit 1:0 (0:0).

Schalkes Gruppengegner Maccabi Haifa hat derweil Kurs auf die K. o.-Runde genommen. Der israelische Meister besiegte den rumänischen Pokalsieger Steaua Bukarest überraschend deutlich mit 5:0 (3:0) und hat nach drei von sechs Gruppenspielen als Zweiter hinter Schalke 04 schon vier Punkte Vorsprung auf Bukarest.

Ein Jahrzehnt beim DFB: Die Bilder des Miro Klose

Über ein Jahrzehnt beim DFB: Die Bilder des Miro Klose

In Hannovers Gruppe B bleibt Standard Lüttich trotz eines enttäuschenden 0:0 gegen Worskla Poltawa Spitzenreiter vor den punktgleichen Niedersachsen.

Odense BK muss derweil um den Einzug in die nächste Runde bangen. Der dänische Vizemeister verlor mit Torhüter Stefan Wessels auf der Ersatzbank gegen Twente Enschede 1:4 (0:2) und bleibt mit drei Punkten weiterhin Dritter der Gruppe K hinter den Niederländern (7 Zähler) und dem FC Fulham (4).

Trainer Franco Foda kassierte in der Gruppe L mit Sturm Graz eine 0:2 (0:0)-Niederlage gegen den RSC Anderlecht und ist mit drei Punkten hinter den Belgiern (9) und Lokomotive Moskau (6) Dritter.

Im Topspiel der Gruppe I unterlag der ehemalige Europa-League-Sieger Atletico Madrid bei Udinese Calcio mit 0:2 (0: 0) und liegt nun drei Punkte hinter den Italienern auf Platz zwei.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare