Ohne Villa und Puyol! Del Bosque nominiert Kader

+
Vicente del Bosque verzichtet bei der EM auf Überraschungen.

Schruns - Welt- und Europameister Spanien setzt bei der EURO in Polen und der Ukraine auf die bewährten Kräfte. Allerdings treten die Iberer nicht in Bestbesetzung an.

Vicente del Bosque ist kein Freund von Überraschungen. Der Trainer von Welt- und Europameister Spanien setzt in seinem 23er-Kader für die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) auf Altbewährtes. „Es ist ein gut durchdachter Kader“, sagte Del Bosque, der unter anderem Valencias Torjäger Roberto Soldado und Torhüter David de Gea von Manchester United zu Hause ließ.

Bei strahlendem Sonnenschein im österreichischen Schruns hatte Del Bosque seinem Team erst einmal eine lockere Trainingseinheit verordnet. Ein bisschen Auslaufen, Dehnübungen und leichtes Balltraining standen auf dem Programm. Dann verkündete der Trainer seinen Kader und betonte noch einmal, dass der Ausfall der verletzten Barcelona-Stars Carles Puyol und David Villa „fundamental“ sei. Eher nebensächlich sei dagegen die 3:5-Schlappe des großen Titel-Konkurrenten Deutschland in der Schweiz: „Ich denke nicht, dass die Resultate der Vorbereitungsspiele wichtig sind. Deutschland wird in Top-Verfassung zur Europameisterschaft kommen.“

Den vorerst Aussortierten die schlechte Nachricht zu überbringen „ist schmerzhaft gewesen“, sagte der 61-Jährige: „Ich habe ihnen gesagt, dass sie jetzt gute Sportsmänner sein müssen.“ Gleichzeitig wies er Forderungen nach einem stärkeren Umbruch zurück: „Wir werden nichts verändern nur um des Verändern willens. Ich bin seit vier Jahren im Amt, und in dieser Zeit haben wir eine angemessene Erneuerung durchgeführt.“

In den beiden Abwehrspielern Jordi Alba (FC Valencia) und Juanfran (Atletico Madrid) sowie Stürmer Alvaro Negredo (FC Sevilla) stehen nur drei Turnier-Neulinge im Team. Genug frisches Blut in den Augen Del Bosques: „2010 hatten wir sieben Neue im Kader, dieses Mal sind es drei. Bei den Feldspielern haben wir also schon die Hälfte getauscht.“

Unsere EM-Gegner: Es warten Robben, Ronaldo und Kvist

Unsere EM-Gegner: Es warten Robben, Ronaldo und Kvist

Unter den Berufenen befindet sich auch Mittelfeldspieler Cesc Fabregas vom FC Barcelona, der am Freitag im Endspiel der Copa del Rey gegen Athletic Bilbao eine Muskelverletzung erlitten hatte. Der 25-Jährige fällt sieben bis zehn Tage aus und dürfte für das erste Vorrundenspiel bei der EM am 10. Juni gegen den viermaligen Weltmeister Italien wohl kein Thema sein. „Die Ärzte“, sagte Del Bosque, „sind optimistisch. Es ist eine Verletzung, die bald ausgeheilt sein sollte.“

Dennoch lässt sich der 61-Jährige alle Optionen offen und kündigte an, dass die vorerst aussortierten Spieler Alvaro Dominguez, Adrian Lopez (beide Atletico Madrid), Benat Etxebarria (Betis Sevilla), Javier Garcia (Benfica Lissabon), Bruno Soriano (FC Villarreal), Ignacio Monreal, Isco (beide FC Malaga) sowie Soldado und de Gea bis zum Test gegen Südkorea am Mittwoch in Bern bei der Mannschaft verbleiben, um auf etwaige Verletzungen noch reagieren zu können.

Die Generalprobe für die EM geht dann am 3. Juni in Sevilla gegen China über die Bühne, wenn erstmals auch die Spieler des FC Barcelona sowie von Athletic Bilbao zur Verfügung stehen.- Das spanische Aufgebot im Überblick:

Tor: Iker Casillas (Real Madrid), Victor Valdes (FC Barcelona), Pepe Reina (FC Liverpool)

Abwehr: Sergio Ramos, Alvaro Arbeloa, Raul Albiol (alle Real Madrid), Gerard Pique (FC Barcelona), Jordi Alba (FC Valencia), Juanfran (Atletico Madrid), Javi Martinez (Athletic Bilbao)

Mittelfeld: Xabi Alonso (Real Madrid), Andres Iniesta, Xavi, Cesc Fabregas, Sergio Busquets (alle FC Barcelona), Santi Cazorla (FC Malaga)

Angriff: Pedro (FC Barcelona), Fernando Torres, Juan Mata (beide FC Chelsea), Jesus Navas (FC Sevilla), Fernando Llorente (Athletic Bilbao), David Silva (Manchester City), Alvaro Negredo (FC Sevilla).

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare