Auch Flum auf dem Sprung

Dufner zu 96 fix - Caligiuri nach Wolfsburg

+
Dirk Dufner

Hannover - Dirk Dufner ist nun offiziell Sportdirektor von Hannover 96. Nach dem Sportdirektor verlassen offenbar auch noch zwei Stammspieler den SC Freiburg.

Dies bestätigte ein Vereinssprecher dem SID am Mittwoch. Am Donnerstag wird Dufner in Hannover vorgestellt, ab kommender Woche nimmt er seine Arbeit auf.

Bereits am Dienstag hatten beide Seiten eine mündlich Einigung bestätigt. „Ich habe ein gutes Gefühl und freue mich auf die Aufgabe in Hannover“, sagte Dufner dem SID, „96 ist hervorragend aufgestellt und ein Klub mit viel Potenzial.“ Dufner folgt in Hannover auf Jörg Schmadtke, der am vergangenen Mittwoch auf eigenen Wunsch freigestellt wurde.

Der Ausverkauf beim SC Freiburg geht

offenbar ungebremst weiter: Nach Informationen der Bild-Zeitung ist der Wechsel von Mittelfeldspieler Johannes Flum zum Ligarivalen Eintracht Frankfurt perfekt. Der 25-jährige folgt seinem Teamkollegen Jan Rosenthal. Zudem bestätigte der VfL Wolfsburg am Mittwoch den Transfer von Daniel Caligiuri zur neuen Saison. Caligiuri erhält in Wolfsburg einen Vierjahresvertrag mit Ausstiegsklausel. „Daniel paast in unser Team. Er kennt die Bundesliga, seine Leistungen zuletzt waren stabil“, sagte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking über den umworbenen 25-Jährigen. „In den Gesprächen war mir schnell klar, dass ich zum VfL will. Ich freue mich auf Wolfsburg, auch wenn es schwer fällt, Freiburg nach acht Jahren zu verlassen“, sagte Caligiuri selbst.

In jedem Fall verlassen wird den DFB-Pokalhalbfinalisten neben Rosenthal auch Max Kruse, der zu Borussia Mönchengladbach wechselt. Julian Schuster soll ebenfalls vor dem Abgang stehen.  

sid

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare