Özil legt die Füße hoch

+
Mesut Özil mit José Mourinho (Archivfoto)

Madrid - Vor dem Rückspiel gegen APOEL Nikosia durften nun bei Real unter anderem Mesut Özil und Superstar Cristiano Ronaldo die Füße hochlegen und sich eine Trainingspause gönnen.

Letzte Verschnaufpause für Mesut Özil vor dem wahrscheinlichen Duell mit Bayern München: Das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) gegen APOEL Nikosia ist für Real Madrids Trainer Jose Mourinho das letzte „Light-Spiel“ der Saison.

Das Hinspiel hatte Real locker mit 3:0 in Nikosia für sich entschieden, vor dem Rückspiel durften nun unter anderem der deutsche Nationalspieler Özil und Superstar Cristiano Ronaldo die Füße hochlegen und sich eine Trainingspause gönnen. Nikosia müsste in Madrid vier Tore schießen, um Real auszuschalten - dies gilt in in der spanischen Hauptstadt als unmöglich.

José Mourinho - seine Skandale - seine Eskapaden

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Mit Özil und Xavi Alonso will Trainer Mourinho sein „Herzstück“ für die entscheidenden Wochen in Meisterschaft und Champions League schonen, sogar Torwart Iker Casillas könnte auf der Bank Platz nehmen.

Laut der spanischen Zeitung „Marca“ dürfte der frühere Dortmunder Mittelfeldspieler Nuri Sahin von Mourinhos Rotation profitieren und wie im Hinspiel in der Startformation stehen. Auch Hamit Altintop, früher in Diensten des FC Bayern, kommt vor nicht ausverkauftem Haus wohl zum Einsatz.

In der Primera Division trifft Real Madrid im April noch auf den FC Valencia, auf den Stadtrivalen Atletico Madrid und den FC Barcelona. Das Halbfinal-Hinspiel der Champions League findet am 17. April, das Rückspiel am 25. April statt.

sid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare