Oberhausen eröffnet "Kalte Muschi"-Loge

+
Die Vip-Loge bei Rot-Weiß Oberhausen: Kalte Muschi

Oberhausen - Eine Loge bei einem Drittligsten? Unmöglich. Denkste. Das Gegenteil beweist Rot-Weiß Oberhausen. Sie haben am Samstag eine Vip-Loge der anderen Art eröffnet. Für den kuriosen Namen gibt es einen Grund.

Einen Logenplatz kann man sich als Normalverdiener nicht leisten. Außer man ist Fan von Rot-Weiß Oberhausen, der sich einen ganz besonderen "Luxus" geleistet hat. Der Drittligist eröffnete am vergangenen Samstag seine "Kalte Muschi" Loge. Die Loge, gesponsort vom Hersteller eines Getränks namens "Kalte Muschi", ist sehr exklusiv. Sie bietet Platz für drei Personen.

Die genießen dafür dann als Vips eine deftige Bratwurst und Bier. Außerdem müssen die Zuschauer der "Kalte Muschi"-Loge eine wichtige Aufgabe übernehmen: Bei Toren müssen sie manuell die Anzeigetafel bedienen und aktualisieren.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Einen "glamourösen" Vorteil gegenüber dem gemeinen Stadionbesucher haben die Logenzuschauer bei der Stuhlwahl. Sie sitzen in luxuriösen Campingsstühlen und sind knallhart den Wetterbedingungen ausgesetzt.

Gemäß dem Motto "Alles außer Kohle" versuche der Traditionsverein, seine Arbeitermentalität unter Beweis zu stellen, sagte "Kalte Muschi"-Geschäftsführer Tom Koch Welt Online. Aus diesem Grund sollen die raren Plätze auch nur von den regionalen Medien verlost werden.

Übrigens: Die "Kalte Muschi" ist auch bekannt als Korea oder Bambule und ist ein Mixgetränk aus Rotwein und Cola.

ms

Kommentare