Obasi wechselt von Hoffenheim zu Schalke

+
Wechselt Obasi zu Schalke?

Gelsenkirchen - Chinedu Obasivon von der TSG 1899 Hoffenheim spielt in der Rückrunde für Schalke 04. Ob aus der neuen Liaison mit dem Stürmer mehr wird, entscheidet sich dann im Sommer.

Der 25 Jahre alte nigerianische Nationalspieler wird zunächst auf Leihbasis in Gelsenkirchen spielen. Schalke sicherte sich ein Vorkaufsrecht für einen endgültigen Transfer im Sommer 2012. Das teilten Schalke und 1899 am Freitagabend mit.

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

“Edu war in den vergangenen Jahren ein wichtiger Spieler für uns. Wir sind nun aber übereingekommen, dass es nach über vier Jahren in Hoffenheim für ihn an der Zeit ist, den nächsten Schritt zu machen“, erklärte Hoffenheims Manager Ernst Tanner. “Er ist ein schneller und vielseitiger Offensivspieler“, sagte Schalkes Manager Horst Heldt. “Zudem ist er sofort für die Partien in der Europa League spielberechtigt.“ Zuvor hatte die “Bild“-Zeitung über Obasis Wechsel berichtet.

Obasi stand bis 2014 in Hoffenheim unter Vertrag, hatte sich aber zuletzt unzufrieden über seine dortige Situation geäußert. Der Stürmer hat in der laufenden Saison bis zu einer Sprunggelenksverletzung 13 Bundesliga-Partien für die Kraichgauer bestritten und dabei kein Tor erzielt. Erst kürzlich hatte 1899-Coach Holger Stanislawski den 25-Jährigen wegen Disziplinlosigkeit vorübergehend aus dem Kader geworfen.

In über 100 Pflichtspielen erzielte Obasi für Hoffenheim seit seinem Wechsel 2007 vom norwegischen Club Lyn Oslo insgesamt 27 Tore. 2008 gewann er mit Nigeria in Peking Olympia-Silber. Zwei Jahre später scheiterte er mit den “Super Eagles“ in Südafrika in der WM-Vorrunde.

dpa

Kommentare