Schlappe für Klose - Panne bei Neapel-Keeper

+
Morgan De Sanctis lässt die Hose runter

Genua - Torjäger Miroslav Klose und Lazio Rom haben am 22. Spieltag der italienischen Serie A einen Rückschlag im Kampf um die Tabellenspitze erlitten. Allerdings patzten die Topteams auch.

Nach zwei Ligasiegen in Folge unterlagen die Römer beim FC Genua mit 2:3 (0:2). Die Tore für die Heimmannschaft erzielten Bosko Jankovic (25./46.) und Rodrigo Palacio (10.). Cristian Ledesma (54., Elfmeter) und Alvaro Gonzalez (90.) gelangen die Treffer für Lazio. Klose leistete die Vorarbeit beim Tor zum Endstand. Acht Minuten vor Schluss sah der Römer Modibo Diakite zudem noch die Rote Karte.

Der deutsche Nationalstürmer Klose, der nach seiner verletzungsbedingten Pause im Spiel gegen den AC Mailand wieder 90 Minuten für den Hauptstadtverein im Einsatz war, kam nicht wie gewohnt zum Zuge.

Heiße Reporterinnen! Da bleiben keine Fragen offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Lazio bleibt mit 39 Punkten in Lauerstellung zur Spitze, da die Topteams am Sonntagnachmittag allesamt patzten. Spitzenreiter Juventus Turin kam im Heimspiel gegen den AC Siena nicht über ein 0: 0 hinaus und bleibt mit 45 Zählern einen Punkt vor Meister AC Mailand, der sich vom SSC Neapel ebenfalls mit einem torlosen Remis trennte. Milans Starstürmer Zlatan Ibrahimovic sah in der 64. Spielminute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Neapel-Keeper Morgan De Sanctis hatte Probleme - allerdings nicht mit den gegnerischen Angriffsbemühungen, sondern mit seiner Thermo-Unterhose. Er ließ mehrfach die Hose runter und richtete die wärmende Wäsche zurecht.

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Der Tabellendritte Udinese Calcio unterlag trotz des 16. Saisontors von Liga-Toptorjäger Antonio di Natale 2:3 (1:1) beim AC Florenz und bleibt bei 41 Punkten. Pokalsieger Inter Mailand kam beim AS Rom böse mit 0:4 (0:2) unter die Räder und ist nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge mit 36 Punkten weiter Fünfter. Die Roma, für die der Ex-Leverkusener Juan zum 1:0 traf, liegt auf Platz sechs (34).

sid

Kommentare