Angeblicher Lockruf

Neues Gerücht um Ballack

+
Ab nach Australien? Michael Ballack

München - Ein Engagement in den USA hat sich zerschlagen, jetzt ist offenbar ein ganz anderer Verein am Ex-Capitano interessiert. Folgt er dem Lockruf?

Down Under statt Big Apple? Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack könnte seine Karriere in Australien fortsetzen. Australischen Medienberichten zufolge ist der neu gegründete Erstligist Western Sydney Wanderers an dem 35 Jahre alten Mittelfeldspieler interessiert. „Von diesem Gerücht habe ich auch gehört“, sagte Ballack-Berater Michael Becker dem SID. Nach SID-Informationen hat der Verein aber noch keinen Kontakt zu Ballack aufgenommen.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Der Western Sydney Wanderers FC wurde erst im April dieses Jahres gegründet und startet am 6. Oktober in seine Premieren-Saison in der A-League. Noch gehört der Klub dem australischen Verband, er soll aber bald an ein privates Konsortium verkauft werden. Coach ist der frühere australische Nationaltrainer Tony Popovic, im Kader stehen unter anderen der ehemalige Bremer Bundesliga-Profi Jerome Polenz und der Ex-Nürnberger Michael Beauchamp.

Ballack hatte nach seinem Abschied von Bayer Leverkusen mit einem Wechsel nach Nordamerika geliebäugelt. Zunächst war ein Wechsel nach New York im Gespräch gewesen. Konkret beschäftigte sich Ballack vor allem mit dem kanadischen Klub Montreal Impact, entschied sich aber letztlich gegen einen Wechsel dorthin. Zudem meldeten immer wieder Vereine aus den Vereinigten Arabischen Emiraten loses Interesse an dem 98-maligen Nationalspieler an, doch auch hier gab es wohl keine konkreten Angebote.

sid

Der FC Arbeitslos: Diese bekannten Spieler sind ohne Job

Der FC Arbeitslos: Diese bekannten Spieler sind ohne Job

Kommentare