Neuer Rekord dank Martinez-Transfer

+
Für 40 Millionen zu Bayern: Javi Martinez

Berlin - Die Verpflichtung des spanischen Nationalspielers Javi Martinez durch den FC Bayern hat der Bundesliga einen neuen Ausgabenrekord beschert.

Durch die 40 Millionen Euro, die der deutsche Rekordmeister an Athletic Bilbao überweist, erhöhen sich die Ausgaben der Vereine für neue Spieler vor Beginn der Saison auf insgesamt 232,73 Millionen Euro. Auf der Einnahmenseite standen bis Mittwoch 147,25 Millionen Euro durch den Verkauf von Spielern.

Im Vorjahr hatten die deutschen Clubs zum vergleichbaren Zeitpunkt nur 132 Millionen, in der Spielzeit 2010/2011 sogar nur 87 Millionen Euro in neue Akteure investiert. Die Ausgabenliste führt der FC Bayern mit mehr als 69 Millionen Euro vor Borussia Mönchengladbach (31,2 Millionen) und Meister Borussia Dortmund (26,5) an.

dpa

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Kommentare