Neuer Ärger für Breno: Krank zum Tätowierer

+
Breno (r.) steht neuer Ärger ins Haus

München - Dem FC-Bayern-Star Breno droht neuer Ärger. Trotz Krankmeldung hat er sich am Dienstagabend neue Tattoos stechen lassen. Diese haben eine tiefgründige Botschaft.

FC-Bayern-Star Breno steht neuer Ärger ins Haus. Erst am Dienstagvormittag hat ihn Vereinsboss Karl-Heinz Rummenigge mit einer "leicht Gelben Karte" verwarnt, weil der Brasilianer bei Twitter über seinen Arbeitgeber geschimpft hatte. Für das Nachmittagstraining war er danach krankgemeldet.

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Leidenschaft unter die Haut geht

Fan-Tattoos: Wenn Fußball-Leidenschaft unter die Haut geht

Doch anstatt sich zu Hause auszuruhen, besuchte der Abwehrspieler nach Informationen der Münchner Zeitung tz ein Tattoo-Studio, um sich neue Schriftzüge in die Haut stechen zu lassen. Eines davon besagt: „Der Glaube an Gott lässt uns das Unglaubliche glauben, das Unsichtbare sehen und das Unmögliche realisieren.“

Die ganze Geschichte lesen Sie hier bei unserem Partnerportal.

kim

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare