"Es war ein Missverständnis"

Neue Kehrtwende bei Lewandowski

+
Robert Lewandowski

Düsseldorf - Robert Lewandowski sorgt weiter für Spekulationen über seine sportliche Zukunft. Jetzt gibt es eine neue Kehrtwende - und er liebäugelt zudem mit der Premier League.

Nach Aussagen des polnischen Nationalspielers von Borussia Dortmund sei sein Wechsel zum FC Bayern München zur kommenden Saison keineswegs sicher: „Ich werde in der Lage sein, im Januar einen Vertrag zu unterschreiben. Aber ich habe nie gesagt, dass ich einen Vertrag beim FC Bayern unterschreibe. Es war ein Missverständnis“, sagte der Torjäger der englischen Zeitung „The Telegraph“ (Montag-Ausgabe) und fügte an: „Eines Tages würde ich gern in der Premier League spielen. Das wäre eine tolle Erfahrung.“

Der Wechsel des umworbenen Stars vom BVB zum deutschen Rekordmeister galt zuletzt als ausgemachte Sache. So hatte der 25 Jahre alte Angreifer noch Ende September angedeutet, dass sein erwarteter Transfer zum FC Bayern Anfang 2014 fix gemacht werden dürfte. Auf die Frage, ob er am 2. Januar sagen könne, dass er zum Champions-League-Sieger gehen werde, hatte der polnische Fußball-Nationalspieler nach dem DFB-Pokalspiel der Dortmunder beim Zweitligisten TSV 1860 München auf deutsch geantwortet: „Ja, weil ich kann offiziell auch den neuen Vertrag unterschreiben.“

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Dessen ungeachtet hatten spanische Medien unlängst berichtet, dass Real Madrid den Torjäger gern schon im Winter verpflichten würde. Der Vertrag von Lewandowski mit dem BVB läuft zum Saisonende aus. Er wäre damit erst im Sommer ablösefrei zu haben. Der Dortmunder spielt am Dienstag mit der polnischen Nationalmannschaft im Wembley-Stadion gegen England.

dpa

Kommentare