Ex-Manager spricht Fehler an

Netzer kritisiert HSV: „Zu viel Zeit vergeudet“

+
Günter Netzer.

Hamburg - Der ehemalige HSV-Manager Günter Netzer hat seinen einstigen Verein nach dem erneuten Verpassen eines Europapokalplatzes heftig kritisiert.

Der Hamburger SV hatte am Samstag mit der 0:1-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen seine letzte Chance verspielt und schloss die Saison in der Bundesliga als Siebter ab. „Hier muss endlich was passieren. Es ist zu viel Zeit vergeudet worden, zu viel Zeit liegen gelassen worden, um das endlich anzugehen“, sagte Netzer am Samstag in der NDR 2-Bundesligashow.

Netzer zeigte sich verwundert, dass der einstige Europapokalsieger der Landesmeister trotz guter Rahmenbedingungen erneut nicht den Einzug in die Europa League geschafft hat. „Das ist nicht gut, weil sie ausgezeichnete Voraussetzungen haben. Voraussetzungen, die früher nicht vorhanden waren. Sie haben eine riesengroße Fangemeinde. Ein wunderschönes Stadion.“ Es müsse gelingen, eine Mannschaft mit einer guten Zukunft aufzubauen. „Diese Möglichkeiten gibt es in Hamburg“, unterstrich Netzer.

dpa

Kommentare