Nachholtermin am Montag

Rayo gegen Real wegen Sabotage ausgefallen

+
Menschenschlangen standen am Sonntag im Halbdunkeln vor dem Vallecas-Stadion.

Madrid - Eigentlich sollte am Sonntagabend die spanische Erstliga-Partie zwischen Rayo Vallecano und Real Madrid ausgetragen werden. Doch wegen Sabotage musste das Spiel abgesagt werden.

Wie der Verein aus dem Madrider Stadtteil Vallecas auf seiner Homepage mitteilte, soll der Anpfiff um 19.45 Uhr erfolgen. Das habe der Liga-Verband LFP festgelegt.

Grund für die Absage der Partie am Sonntag war die defekte Flutlichtanlage in dem kleinen Stadion. Nach Aussage von Rayo-Präsident Raul Raul Martin Presa handelt es sich um einen Sabotageakt. Mehrere Kabel seien durchgeschnitten worden. Die Ermittlungen laufen.

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Das Spiel von Rayo gegen den schwach in die Saison gestarteten Meister Real sollte ursprünglich am Sonntag um 21.30 Uhr beginnen. Das Stadion lag zu diesem Zeitpunkt aber Halbdunkel. Die Zuschauer mussten vor den Eingangstoren warten. Gegen 22.00 Uhr wurde die Begegnung abgesagt.

dpa

Kommentare