Nach Eto'o-Deal: Folgt ein Barca-Star?

+
Dani Alves (r.) gewann mit Barcelona die Champions League 2011.

Machatschkala - Die Verpflichtung von Samuel Eto'o war dem Oligarchen wohl nicht genug: Angeblich plant der russische Klub Anschi Machatschkala den millionenschweren Transfer eines Stars vom FC Barcelona.

Der russische Fußball-Erstligist Anschi Machatschkala plant offenbar den nächsten Coup und will Dani Alves vom Champions-League-Sieger FC Barcelona verpflichten. Spanischen und russischen Medien zufolge soll der Klub des schwerreichen Oligarchen Suleiman Kerimow bereit sein, eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro zu bezahlen. Der 28 Jahre alte Brasilianer soll 15 Millionen Euro pro Jahr netto verdienen und damit etwa dreimal so viel wie bei Barca.

Am Samstag wurde gemeldet, dass der Wechsel von Kameruns Stürmer-Star Samuel Eto'o von Inter Mailand zu Machatschkala offenbar perfekt sei. Wie ein Verantwortlicher des kamerunischen Fußball-Verbandes der Nachrichtenagentur AFP bestätigte, habe der 30-Jährige vom italienischen Pokalsieger einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Laut Angaben des kamerunischen Staatsradios lässt sich Eto'o das Gastspiel in Dagestan mit mehr als 20 Millionen Euro entlohnen. Als Ablösesumme fließen wohl rund 29 Millionen an Inter.

Bei Anschi Machatschkala spielt neben dem ehemaligen brasilianischen Weltmeister Roberto Carlos auch der russische Nationalspieler Juri Schirkow. Er war unlängst vom englischen Ex-Meister FC Chelsea für umgerechnet rund 15 Millionen Euro gewechselt. Für den Ungarn Balazs Dzsudzsak vom PSV Eindhoven hatte der Klub aus dem Kaukasus zuvor 14 Millionen gezahlt.

sid

Kommentare