Nach Bayern-Sieg: Schalkes Huntelaar hakt Titel ab

+
Klaas-Lan Huntelaar von Schalke bedankt sich nach der 0:2-Niederlage beim FC Bayern München bei den Zuschauern.

Katwijk - Torjäger Klaas-Jan Huntelaar vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat die Meisterschaft nach dem 0:2 bei Bayern München abgehakt, glaubt aber an eine rosige Zukunft der Königsblauen.

„In dieser Saison sehe ich noch Dortmund oder Bayern vorne, aber ich gehe davon aus, dass der Verein bald in der Lage sein wird, deutscher Meister zu werden“, sagte Huntelaar im Trainingslager der niederländischen Nationalmannschaft in Katwijk vor dem Länderspiel des Vize-Weltmeisters am Mittwoch in London gegen England.

Er selbst fühle sich „sehr wohl“ auf Schalke: „Es ist ein Klub nach meinem Geschmack.“ Ob er seinen 2013 auslaufenden Vertrag verlängern werde, ließ er dennoch offen. „Ich kann erst reagieren, wenn ein Angebot kommt“, sagte der Torjäger, der in der laufenden Saison in 35 Spielen 33-mal getroffen hat.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Vor allem Trainer Huub Stevens sieht er als Garanten für die Entwicklung der Schalker Mannschaft. „Wir verstehen uns gut. Er ist ein ehrlicher Mann. Für ihn geht man auch durchs Feuer. Er bringt immer mehr Siegermentalität ins Team. Wir trauen uns immer mehr zu. Er bringt uns systematisch auf ein höheres Niveau“, sagte Huntelaar über seinen Landsmann.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare