Götze trainiert wieder

Löw muss Ausfall von Khedira befürchten

+
Sami Khedira (l.) im Duell mit Irlands James McCarthy. Khedira droht gegen Schweden auszufallen.

Berlin - Bundestrainer Joachim Löw muss sich für einen möglichen Ausfall von Sami Khedira im WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden wappnen. Mario Götze trainiert derweilen wieder.

Der Mittelfeldspieler von Real Madrid konnte wegen seiner beim 6:1-Sieg in Irland erlittenen Muskelverhärtung im linken Oberschenkel auch am Sonntag in Berlin nicht am Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft teilnehmen.

Khedira war in Dublin zur Pause ausgewechselt worden. Man habe ihn noch rechtzeitig aus dem Spiel genommen, "bevor etwas ganz kaputt geht", hatte Löw unmittelbar direkt nach dem Spiel berichtet. "Wir müssen abwarten", sagte er zu den Einsatzchancen des Stammspielers.

DFB feiert Kantersieg in Irland - die Bilder zum Spiel

DFB feiert Kantersieg in Irland - die Bilder zum Spiel

Toni Kroos könnte Khedira am Dienstagabend (20.45 Uhr/ARD) im Berliner Olympiastadion wie schon in der zweiten Spielhälfte gegen Irland im defensiven Mittelfeld setzen. Der Bayern-Profi bestätigte seine gute Form in Dublin nicht nur wegen seiner zwei Tore. Eine Änderung im Gegensatz zum Irland-Spiel wird der Bundestrainer auf jeden Fall vornehmen: Kapitän Philipp Lahm kehrt nach seiner verbüßten Gelb-Sperre gegen Irland in die Mannschaft zurück.

Nachdem Löw am Samstag vor dem Heimflug aus Dublin wegen einer Erkältung beim Training der Reservisten gefehlt hatte, leitete er die erste Übungseinheit in Berlin wieder. Zu den 19 Akteuren im Amateurstadion von Hertha BSC zählte auch wieder Mario Götze. Der Dortmunder hatte nach muskulären Problemen in Dublin nicht zum Kader gehört und das Spiel von der Tribüne aus verfolgt.

dpa

Kommentare