Mourinho spuckt Töne: Zehn Siege in Serie

Jose Mourinho ist für markige Worte bekannt.

Madrid - Kaum hat das Wettschießen um die spanische Meisterschaft zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid begonnen, meldet sich Real-Trainer José Mourinho zu Wort - und das in den gewohnt markigen Tönen.

Zehn Siege am Stück - so lautet die Forderung des Portugiesen nach dem 6: 0 des spanischen Rekordmeisters zum Auftakt bei Real Saragossa. "Wir müssen 30 von 30 möglichen Punkten holen", wird Mourinho von der spanischen Marca zitiert. Das sei wichtig, um von Anfang an keinen Boden auf den FC Barcelona, der zum Auftakt 5:0 gegen den FC Villarreal gewonnen hatte, zu verlieren.

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Für Real, die Mannschaft der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira, zählt in dieser Saison nur der Titel. Im vergangenen Jahr war Madrid nach zwei Unentschieden aus den ersten zehn Spielen mit 26 Zählern in die Saison gestartet. Am Ende landete Real mit vier Punkten Rückstand hinter Barca auf dem zweiten Platz.

Madrid empfängt am Samstag, 10. September, den FC Getafe. Barcelona spielt bei Real Sociedad San Sebastian. Der erste Clasico zwischen den beiden Top-Teams steigt am 16. Spieltag im Santiago Bernabeu in Madrid.

sid

Kommentare